Phila (Kimba)

Hallo ihr Lieben,
 
nun ist die dritte Woche auch bald rum. Ich habe mich recht gut eingelebt. Hier kann man viel Unsinn machen- dem neuen Frauchen klaue ich die Kissen vom Bett, und ihren Eltern die Schuhe. Die riechen doch so gut 🙂 Alles, was hier ist, ist meins-jawohl!!! Ich lass mir nichts wegnehmen, denn ich habe ein gesundes Selbstvertrauen.
Wenn mir ein anderer Hund nicht passt, dann lauf ich ihm davon, denn ich bin die Schnellste. Mit mir hält so leicht keiner mit. Kein Wunder, die Ernährung hier ist nicht zu verachten 🙂 Und ich hab immer was zum Kauen.
Ich wachse und gedeihe, sagt mein Frauchen. Mittlerweile wiege ich schon um die 9 Kilo und bin auf 42 cm gewachsen. Von Woche zu Woche werde ich aufgeweckter, wendiger und selbstbewusster.
 
Meine Whippetkollegen Barawen und Gundolf misch ich ganz schön auf. Alle finden mich toll-jaaaa so hab ich das gern 🙂 Hinzu kommt, dass ich schon einen Verehrer habe…tja, kein Wunder, ich bin ja schließlich sehr charmant. Snoopy (Bulldogge) ist 1 1/2 Jahre alt und ich kann schön mit ihm herumtollen. Wenn er mich zu sehr ärgert, zwick ich ihn in die Beine-er hat ja nur so kurze *lach* Geri passt auch immer auf mich auf. Diese Langnase ist so schön kuschelig und nur ich darf dicht auf Tuchfühlung kommen.
Auch den Tierarzt haben wir schon besucht und ich bekam eine „volle Dröhnung“, aber ich war ganz artig, auch im Wartezimmer. Ich hoffe, die Fotos gefallen euch. 

Eure Phila (Kimba)
 
und ihre Familie Dietke, Marlies und Rolf aus Ahrensburg bei Hamburg
DSC031110
Mehr Bilder… bitte klickt HIER
Advertisements

Picco´s neue Erlebnisse

HALLO, Ihr wunderbaren Züchter-„Eltern“,

meine Eingewöhnung wird immer perfekter, selbst die Treppe zur oberen
Etage habe ich mehrfach erklommen und bin sogar selbständig der Dana
hinterhergelaufen, was Frauchen und Herrchen mißbilligen! Was zur Folge
hat, daß die Treppe dichtgemacht wird. Wenn ich zuviel Blödsinn
anstelle, komme ich kurzzeitig in den Käfig, was wiederum zur Folge
hatte, daß ich mich mit dem Reißverschluß meines Kissens
auseinandersetzte. Schließlich muß Frauchen merken, daß ich doch meinen
Willen versuche, durchzusetzen, ha, ha, ha.Gestern gab es für mich einen
weiteren Höhepunkt auf dem Ostercappelner Windhundplatz. Da lief ich mit
meinen Rudelmitgliedern um die Wette und nach zwischenzeitlichen
Ruhepausen war ich immer wieder zu neuen Attentaten bereit, auch
Mauselöcher wurden ergründet. Diese Tätigkeiten hatten zur Folge, daß
ich die erste Nacht durchschlief (von 23 bis 7 Uhr), worüber sich meine
Besitzer sowie Dana und Lissy freuten. Das wäre es für heute. L. G. von
der Dinklager Meute, eure Picco.

*Schnüffel schnüffel*

*Schnüffel schnüffel*
 
Hallo alle zusammen!!!
 
Kimba wird immer mutiger und frecher… das zeigt sich dadurch, dass sie ständig Schuhe und Socken klaut…das scheint ihr sehr viel Spaß zu machen.
Sie spielt sehr gerne mit Geri, ihrem großen Am. Kurzhaarcollie. Kimba ist eine richtige Knutschmaus und zieht ihrem Freund die Lefzen lang. Es wird stets getobt, selbstverständlich auf „Whippetart“…
 
Es geht jeden Tag in die Stadt, einkaufen, ein Besuch in Mamas Laden, Schnuffelbesuch bei der Post und noch vieles mehr… Kimba ist sehr neugierig und interessiert an ihrer Umgebung.
Gerne liegt sie auch in der Sonne im Garten und beobachtet das Treiben um sie herum. Auch Fernsehen fasziniert die Kleine.
Alles in allem ist sie ein richtiger Schelm und man kann sie nur selten mal alleine lassen. Aber sie spielt unglaublich gerne mit uns und schmust.
Kimba entdeckt gerade die Welt-es ist alles so aufregend.
Es steht ihr noch soviel bevor…
 
Achja, und Sitzmachen kann sie auch schon recht gut. Kimba lernt recht schnell 🙂 Die erste Woche ist um und sie scheint sich hier bei uns gut einzuleben. Sie wird von allen bewundert für ihre Schönheit und Schnelligkeit.
Anbei ein paar Bilder 🙂
 
Viele liebe Grüße an das Rudel und die Zweibeiner,
wünschen Kimba und Familie Wrigge aus Ahrensburg
1808201104518082011048
2108201106121082011066DSC03105Kimba gras

Ich, die Piccolina

Hallo, liebe Ilona und lieber Ralf , nunmehr habe ich das erste
Wochenende ohne Euch, meiner Mama Ginie und dem Großrudel verlebt. Ich,
die Piccolina, kann über Abwechslung nicht klagen. Waren wir doch am
Samstag in Ostercappeln auf dem Windhundplatz und stellt Euch vor, ich
wurde hinter dem offenen Startkasten mit Dana und Lissy abgeleint und
wir konnten 100 Meter tollen auf der schönen Grasbahn. Danach mußten wir
uns alle fünf erst einmal ausgiebig ausruhen, denn es war viel zu warm.
Herrchen hatte noch einen Autogurt für mich gekauft, so daß ich jetzt
auch auf der Rückbank im Pkw gesessen habe. Anfangs schaute ich durch
das Fenster die Umgebung an, aber da war nichts Sehenswertes und somit
legte ich mich brav hin. Ich wurde von den Sportfreunden sehr bewundert
und alle meinten, daß ich sehr aufmerksam bin. Dem laufenden Hasen
schaute ich von Herrchens Armen auch zu. Man kann ja nicht früh genug
mit den Augen alles wahrnehmen, um es später in Taten umzusetzen. Meine
Mahlzeiten genieße ich auch sehr und die vielen Spaziergänge, leider
noch an der Leine. Vielleicht darf ich am Mittwoch (vorausgesetzt bei
trockenen Wetter) wieder mit nach Ostercappeln, weil Herrchen dann
hilft, das Holz mit Schutzfarbe zu versehen. Ihr könnt also ganz
beruhigt sein, denn mir geht es wohlbehütet sehr gut und schließlich
passt Dana (wie eine zweite Hundemama) auf mich auf.

Viele Hundebussi´s, bis demnächst mal wieder, eure kleine Picco.

Picco´s vierter Tag

Hallo, liebe Ilona,

war das wieder aufregend und ich laufe schon sehr gut an der Leine,
nicht mehr zwischen oder vor den Füßen meiner Menschen. Obwohl ich nur
knapp 7 kg wiege, will ich doch die erste von uns drei Hunden sein. Ja,
ich bin zwar zierlich, aber ein Energiebündel. Zwischendurch schlafe ich
und fresse und somit kommt immer wieder ein Energieschub. Im Garten gibt
es tolle Spiele und ich muß meine Futterknöchelchen vor Dana retten,
denn die frißt sie sonst alle auf und das geht nicht, denn sonst wird
sie immer dicker. Da meine Äuglein am Morgen etwas ungut aussahen, mußte
ich gleich mit zum Tierarzt. Der hat dagegen Tropfen hineingegeben. Die
Krallen hat er nur an meinen Vorderfüßchen gekürzt und dann hat er mir
die 6-fach Spritze verabreicht, wobei ich etwas geschrien habe, aber er
hat mich gestreichelt und beruhigt. Ich war trotzdem froh, wieder von
dort wegzukommen und auch erschöpft, aber das Abendbrot schmeckte schon
wieder lecker und das Abendgewitter hat mich unbeeindruckt gelassen.
Nach dem heutigen Morgenspaziergang und Frühstück, liege ich schlafend
im Körbchen, also sei Du und Ralf ganz beruhigt, denn mir geht es gut.
Bin bereit für neue Abenteuer, mal sehen, was der heutige 5. Tag
bereithält, auf keinen Fall ein Tierarztbesuch. Bis demnächst…viele
Hundebussis
von Piccolina!

Piccolina

Hallo,
Ihr Lieben, im Anhang senden Frauchen und Herrchen vom heutigen
Tage einige Fotos, wo Ihr sehen könnt, wie wohl ich mich fühle, fast
schon wie bei Euch und dem Hauptrudel. Dana fungiert als Tante und Lissy
wird allmählich freundlicher. Viele Hundebussis von mir und herzliche Grüsse von Herrchen
und Frauchen.
piccolina, 4 Monate alt 004piccolina, 4 Monate alt 022piccolina, 4 Monate alt 023piccolina, 4 Monate alt 024piccolina, 4 Monate alt 025piccolina, 4 Monate alt 026piccolina, 4 Monate alt 031

Post von Phila (Kimba)

Hallihallo!  
Die Kleine erkundet sehr neugierig ihre Umgebung. Sie geht so toll und artig an der Leine…hätten wir nicht gedacht. Und das Geschirr akzeptiert sie. Als nächstes haben wir uns an die Schleppleine herangewagt, damit sie ein wenig mehr spielen kann. Alles hat super geklappt. Kimba hat einen gesunden Schlaf und hat ihr Körbchen von Anfang an in ihr Herz geschlossen. Am liebsten mag sie ihren Fuchs (Kuscheltier). Sie hat auch schon ein paar Hundefreunde gefunden (Bilder folgen). Geri war die erste Begegnung und zugleich sehr positiv… Auch Bara ( Barawen Of The Shire) hat Kimba schon getroffen. Die kleine Ceralil zieht in zwei Wochen nach Ahrensburg, dann kann Kimba mit ihrer Artgenossin spielen.   Sie hat auch schon den Verkehr kennengelernt. Heute hat sie auch LKWs gesehen- keine Spur von Angst…  
Mal sehen, was sie uns morgen so beschert…sie ist so folgsam und anhänglich =)  
Ich hoffe, euch gefallen die Fotos, auch wenn sie da nur schläft…
und Geri könnt ihr euch dann auch mal anschauen…
140820110251408201103015082011032P1070324

title-11672563

Nun ist es wieder sehr ruhig bei uns geworden von den Welpen ist jetzt noch Paerl zu haben die Anderen haben ein schönes zu Hause gefunden. Einige werden wir bestimmt später auf Ausstellungen und Rennen oder Coursing wiedersehen. Phillis sowie auch Patch sind nun kleine Holländerin. Beide Hunde haben in ihren Familien sehr gut eingelebt.

Seit Sonntag wohnt Phila in Hamburg.

Phöbe wohnsitz ist seit heute Essen. 

Piccolina ist zu Dana gezogen und wohnt nun in Dinklage.15.08.11 011Piccolina 
Dana 15.08.11 010 Dana15.08.11 003 LisyLissy

15.08.11 006 neu